News

zurück  
02.05.2017 | Beavers mit starkem Saisonauftakt
Die Biberach Beavers haben am vergangenen Samstag ihr erstes Saisonspiel in der Football Oberliga Baden-Württemberg gegen das Bad Mergentheim Wolfpack mit 37:0 gewonnen.

Aufgrund der starken Niederschläge in der Vorwoche musste das Spiel aufgrund von Unbespielbarkeit des Spielfelds im Stadion auf den Kunstrasenplatz 4 verlegt werden. Dadurch entfiel das komplette Vorprogramm.

Doch die TG Footballer sorgten für eine gute Show und gute Stimmung bei den über 400 Fans. Direkt mit dem ersten Drive erarbeiteten sie sich großen Raumgewinn. Der neue Quarterback Michael van Deripe dirigierte einige Pass-und Laufspielzüge bis wenige Zentimeter vor die Mergentheimer Endzone. Mit einem kurzen Pass fand er Wide Receiver Sebastian Holzhauer zum ersten Touchdown der Saison für die Beavers. Kicker Michael Klohnert verwandelte den Extrapunkt zur 7:0-Führung.

Die Defensive der Biberacher spielte ebenfalls stark auf. Linebacker Michael Fürgut brachte den gegnerischen Quarterback mit Ball in der Hand zu Fall (Sack) und die Mergentheimer konnten die benötigten 10 Yards nicht überbrücken.

Der Ball wurde an die Biberacher per Punt abgegeben und die Hausherren nutzen den Schwung der Begeisterung mit einem Big Play. Running Back Paris Zapounidis, der ein starkes Spiel machte, lief den Ball über 40 Yards in die Endzone. Erneut verwandelte Klohnert sicher und es stand 14:0.

Der Druck auf Bad Mergentheim blieb konstant hoch,so dass der Gegner sich nicht sortieren konnte. Wieder mussten sie den Ball punten. Oscar Vasquez-Dyer brachte den Ball zurück bis an die gegnerische 30-Yard Linie. Von dort nahm van Deripe Maß und fand mit einem langen Pass erneut Sebastian Holzhauer, der seinen Gegenspieler überlaufen hatte. Mit einem tolle Sprung fing er den Ball in der Endzone für seinen zweiten Touchdown. Nach Klohnerts Extrapunkt stand es zum Ende des ersten Viertels bereits 21:0 für die Oberschwaben.

Im zweiten Viertel hielten die Biberacher den Druck aufrecht, konnten aber nicht selber punkten. Auch hier half ihnen das „Wolfsrudel“, bei dem in dieser ersten Halbzeit nichts klappen wollte. Bei einem erneuten Punt-Versuch segelte der Ball über den Punter hinweg in die eigene Endzone von Bad Mergentheim – ein Safety und zwei weitere Punkte für Biberach zum 23:0-Halbzeitstand.

Das dritte Viertel bestimmte zunächst die Biberacher Defensive – sowohl Defensive Lineman Florian Kopp als auch erneut Fürgut gelangen zwei weitere Quarterback Sacks.

Nach einem Ballverlust der Beavers durch Alexander Funk eroberte Cornerback Jonas Ballenberger beim folgenden Angriffsversuch von Bad Mergentheim den Ball per Interception zurück.

Dann schlug die Stunde von Michael van Deripe. Der neue Biberacher Quarterback lief über 35 Yards zu seinem ersten Touchdown – unterstützt von der guten Blockarbeit der Offensive Line. Klohnert erhöhte per Extrapunkt auf 30:0.

Im letzten Spielabschnitt konnten sich noch einmal die Defensivspieler auszeichnen. Defensive Back Andreas Peter gelang eine weitere Interception und Patrice Huber ein weiterer Quarterback Sack. Für den Abschluss des gelungenen Saisonauftakts sorgte Oscar Vasquez-Dyer. Er fing einen Pass per Interception in der Nähe der eigenen Endzone ab und lief mit Ball über das ganze Feld zum Touchdown (Pick 6). Klohnert besorgte mit seinem Kick den 37:0-Endstand.

„Ich freue mich, dass wir heute alle Spieler einsetzen und jeder Akzente setzen konnte. Auch die individuelle Verbesserung von einigen Spielern, die hart in der Vorbereitung gearbeitet haben, ist zu sehen. Wir müssen nur noch die vielen Strafen abstellen, die wir heute bekommen haben und etwas cleverer agieren.“, fasste Headcoach Dominik Brodschelm die Partie zusammen.

In 14 Tagen müssen die TG Footballer auswärts gegen die Tübingen Red Knights antreten, die ihr Spiel mit 52:14 gegen die Ostalb Highlanders gewannen. „Das wird der echte Gradmesser dieser Saison.“, so Brodschelm.
Autor: Ansgar Hamann / Foto: Florian Achberger
Impressum | Kontakt | Mitglieder