News

zurück  
29.05.2017 | Beavers mit Rekordsieg gegen Ostalb Highlanders
Mit 62:7 besiegten die American Footballer der Biberach Beavers am vergangenen Samstag vor 1060 Zuschauer im heimischen Stadion die Ostalb Highlanders. Mit dem vierten Sieg im vierten Spiel bleiben die Biberacher damit weiterhin ungeschlagener Tabellenführer der Oberliga Baden-Württemberg.

„Es war einfach klasse heute. Ich freue mich, dass es so gut lief. Aufgrund der klaren Führung bereits zur Halbzeit, konnten heute alle Spieler Einsatzzeit bekommen und auch unsere Rookies Erfahrung sammeln. Es hat einfach Spaß gemacht zuzuschauen.“, fasste ein glücklicher Headcoach Dominik Brodschelm die Partie zusammen.

Das Spiel ging von Beginn an Richtung Endzone der Ostalb Highlanders. Nach dem Kick-off durch die Gäste liefen Quarterback Michael Van Deripe und Running Back Waldemar Kron mit dem ersten Drive bis an die 2-Yard-Linie der Highlanders. Von dort setze sich Van Deripe durch und erzielte den Touchdown zur Führung, Michael Klohnert verwandelte den Extrapunkt zum 7:0.

Die Defense stoppte sofort den Angriff der Gäste und die Biberacher waren wieder in Ballbesitz. Michael Van Deripe suchte sein Lieblingsziel in dieser Saison und fand mit einem Pass über 30 Yards Sebastian Holzhauer, der seinen Gegenspieler überlief und den Ball bis in die Endzone brachte. Es war sein fünfter Touchdown im vierten Spiel. Auch Klohnert kickte den Ball wieder über die Torstangen zum 14:0.

Die Highlanders fanden keine Möglichkeit, ihre Defense durch einige Offensivaktionen zu entlasten. Die Biberacher kamen wieder in Ballbesitz und mit dem dritten Drive erzielten sie ihren dritten Score. Running Back Alexander Funk bekam von der Offensive Line gute Blöcke gesetzt, so dass er den Ball über 20 Yards in die Endzone lief und damit seinen ersten Touchdown der Saison erzielen konnte. Klohnert erhöhte auf 21:0.

Die völlig konsternierten Gäste verteilten dann auch noch Geschenke. Im nächsten Drive der Heidenheimer warf deren Quarterback den Ball in die Hände von Biberachs Michael Burgmaier. Der Linebacker brachte diese Interception direkt zurück in die Endzone, so dass sogar die Defensive für Punkte sorgte. Klohnert traf den Kick zum 28:0 – das war der Spielstand nach dem ersten Viertel.

Die Biberacher hatten Freude am Spiel und machten so weiter.. Nach einem Pass auf Holzhauer und einem guten Lauf von Van Deripe standen die Biberacher schon wieder vor der Endzone der Gäste. Hier gab Van Deripe den Ball wieder an Alexander Funk und der erlief über etwa 10 Yards seinen zweiten Touchdown und auch Klohnert traf erneut zum 35:0.

Die Biberacher Defensive hatte Spaß daran, der Offensive zuzuschauen und besorgte ihnen gleich den nächsten Ballbesitz. Defensive Back Christian Petrich forcierte ein Fumble (Ballverlust) der Highlanders und die Biberacher münzten auch diese Situation wieder in Punkte um. Michael Van Deripe bekam von Receiver Bastian Wieland einen tollen Block gesetzt und lief mit dem Ball über 30 Yards zum zweiten Mal in die Endzone es war sein sechster Touchdown der Saison. Auch Klohnert blieb weiterhin sicher und es stand 42:0 für die Oberschwaben.

Die Defense der Beavers blieb weiterhin wachsam. Gute Tackles von Linebacker Pascal Haschke, der zum MVP auf Biberacher Seite gewählt wurde, und Rudolph Schulz führten zum nächsten Punt der Heidenheimer.
Die Offensive führte nun Lars Fieger auf Quarterback an. Mit zwei langen Pässen auf Holzhauer und Oscar Vasquez-Dyer brachte er die Beavers über das Feld und fand dann mit einem 35-Yard-Pass erneut Vasquez-Dyer auf der Außenbahn für dessen dritten Saison-Touchdown. Klohnert erhöhte auf 49:0 zur Halbzeit.
In der zweiten Hälfte bekamen zunächst die Highlanders den Ball, aber der Spielverlauf blieb unverändert.

Nach einigen Versuchen mussten sie den Ball punten und die Biberacher kamen an der eigenen 4-Yard-Linie in Ballbesitz. Fieger führte seine Leute souverän über das Spielfeld. Nach einem weiten Pass auf Receiver Bastian Wieland befanden sich die Beavers dann erneut in der Red Zone der Heidenheimer. Fieger warf einen 18-Yard-Pass auf Receiver Christian „Shorty“ Rueß für dessen ersten Touchdown und auch Klohnert blieb souverän – somit stand es 56:0 für die Beavers am Ende des dritten Viertels.

Im vierten Viertel stoppte die Defense erneut einen Angriff der Higlanders. In der Offensive ging es dann über Pässe auf Receiver Bastian Wieland und den gut spielenden Yannick Rust wieder in Richtung Endzone. Aus 15 Yard fand Lars Fieger dann den völlig ungedeckten Receiver Michael Knoll, der den Ball für seinen ersten Touchdown in die Endzone lief. Leider missglückte dann der Snap beim Extrapunkt, so dass es beim 62:0 für die Beavers blieb.

Zum Abschluss der Partie gab es dann aber auch von Biberacher Seite noch ein Gastgeschenk an die Heidenheimer. Der Quarterback der Ostalb Highlanders fand mit einem 40 Yard Pass aus der eigenen Hälfte heraus seinen Receiver Lukas Gauder. Obwohl ein Biberacher Verteidiger direkt bei ihm stand, konnte er den Ball an der 30 Yard Linie unter Kontrolle bringen und lief von da ungehindert zum Touchdown. Der Extrapunkt der Highlanders besiegelte dann den 62:7-Endstand.

Das nächste Spiel der Beavers ist direkt das Rückspiel gegen die Highlanders am 11.06. um 15.00 Uhr in Heidenheim/Schnaitheim
Autor: Ansgar Hamann / Foto: Florian Achberger
Impressum | Kontakt | Mitglieder